Von Messfehlern bei der ermittlung der Kalorienangabe abgesehen stehen Ihnen danach aber eben auch keinesfalls mehr als 3000 kcal zur Verfügung.

Zum abnehmen ist es in der Tat eine gute Faustregel nicht mehr als den Grundbedarf zuzuführen, damit man nach der Verdauungsineffizienz etwas weniger als den Grundbefarf tatsächlich zur Verfügung hat